top of page

Z O T T E L- tell`s a new Story :-)

Zottel`s Bilder erreichten uns, als 2 liebe Kolleginnen vor einigen Monaten im Auto ihren Weg zu einem befreundeten Shelter durch Rumänien fortsetzten.

Tanja & Estera fanden den armen Zottel (wie wir ihn bis dato nennen) scheinbar in einem Strassengraben oder ähnlicher Situation vor, in relativ schlechtem Zustand.


Der Hund war stark verfilzt, was bei dieser Rasse leider auch schnell geschieht, wenn dem Tier keine Pflege zuteilwird, zudem stark abgemagert, aber das tragische war eigentlich sein hängender Vorderlauf, der wohl durch einen Bruch nicht mehr belastbar war. Bei der späteren Untersuchung im Spital sollte sich noch herausstellen, dass Zottel zudem ursprünglich wohl beide Vorderläufe gebrochen hatte, den die Röntgenbilder machten weitere alte Brüche sichtbar, die aber scheinbar auf ihre eigene Art wieder zusammen gewachsen waren.

Dem guten Herz unserer tollen Kolleginnen geschuldet wurde Zottel aufgelesen, kurzerhand ins Auto gepackt und ins Shelter gebracht, um ihn dort erst einmal etwas aufzupäppeln und zu füttern - da der Hund fast zu schwach schien für grössere Untersuchungen.

Gesagt, getan. Sein bester Freund im Shelter wurde später übrigens Berner Senn-Mix Basil, der am gleichen Tag verletzt aufgelesen wurde und der heute bei unserer Followerin Corinna und Ihrer Familie glücklich in Norddeutschland lebt. Das Foto oben zeigt die beiden auf dem Weg ins Spital.


Dass uns die Bilder von Zottel berührten, müssen wir nicht anmerken, wir baten die Kolleginnen, mit dem Arzt im Spital zu sprechen und sich dafür einzusetzen, dass der Vorderlauf gerettet wird, da wir den Hund auf ein Alter von einem Jahr schätzten und ein junger Hund mit 3 Beinen in Rumänien, bei der Grösse und Art ... vermutlich nie den Weg aus einem Tierheim heraus gefunden hätte und wir finden, bei einem jungen Tier darf nichts unversucht bleiben, um ihm Lebensqualität zu ermöglichen und zu erhalten.




Als wir Zottel dann nach seiner OP in Deutschland später übernahmen, um ihm Reha Massnahmen e.t.c angedeihen zu lassen, waren wir zunächst leicht geschockt. Denn trotz der OP in Rumänien konnte der Hund nicht laufen, er humpelte immer noch, schliff den Vorderlauf immer noch hängend über den Fussboden hinter sich hier, lediglich ein kurzes darauf stellen war dem Hund möglich. Wir dachten zunächst, es sei ein Fehler bei der OP, deshalb auch die Gespräche in den Videos diesbezüglich. Die Spezialklinik jedoch, in der wir direkt am zweiten Tag nach Zottels Ankunft fuhren, um das Bein nochmals zu überprüfen und um auch seine Wunde am Auge freizulegen und säubern zu lassen-kam zu dem Ergebnis, dass die rumänische Klinik gut operiert hätte,

das Bein an sich, sei gut fixiert worden, der Hund würde aber lahmen, weil sein Brachiales Nerv unter der Schulter entweder angerissen oder ganz durchgerissen sei. Zum besseren Verständnis, der Brachialis Nerv ermöglicht das Heben des Laufes, er sitzt unter/an der Schulter. Deshalb hatte Carolin auch irgendwie die ganze Zeit die Eingebung, es sei etwas mit der Schulter, wir dachten zunächst, sie sei ausgerenkt, weil diese auch seltsam gehalten wurde.



Was sieht nun der weitere Weg für Zottel vor?

Nachdem Carolin den Hund erst einmal hat "ankommen" und ausschlafen lassen

musste er natürlich in ihre kleine Familie "eingerudelt" werden, das klappte denken wir ganz gut und wir waren überrascht, wie schnell Zottel Carolin ins Herz schloss. Wir wurden nach kürzester Zeit verteidigt, wer uns zu nah kam, wurde angeknurrt. Das hätten wir vorher so nicht erwartet, aber wenn er wütend ist, schnellt er auch auf 3-Beinen blitzschnell nach vorne. Er weiss schon recht genau was er will und die Rasse hat eben ihre Art.


Zottel bekommt nun-neben einem neuen vernünftigen Namen, der uns hoffentlich bald einfällt, :-) hoch dosiert Vitamin B Komplex, um die Nerven zu versorgen, Vitamin E, um die Entzündungen aus den Gelenken und dem Gangapparat herauszuziehen, leichtes Lauftraining, da er absolut nicht bemuskelt ist und die hinteren Läufe scheinbar auch verkürzte Sehnen haben durch die bisherige Inaktivität, Akupunktur (weil Carolin darauf schwört) und Hydrotherapie also Training auf dem Unterwasserlaufband mit Gewichten an den Beinen und das alles beim REHA Spezialist für Hund und Pferd unseres Vertrauens.

Die offenen Wunden, wie die Bisswunde über dem Auge behandelt Caro mit ihrer selbst gemixten Wundersalbe :-) Die Wunden heilen zusehends. Nebenbei, logisch, wurde Zottel nicht nur eingerudelt, sondern wird von Carolin auch erzogen, heisst er bekommt eine klassische Ausbildung und die Dinge mit an die Hand, die wichtig sind, um einen Herdenschutzhund sicher zu führen.


Da Zottel sehr wachsam ist und auch schnell meldet, heisst schnell knurrt und bellt und wenig kennt, war zum Beispiel eine der ersten Amtshandlungen ihn zum Bus putzen mitzunehmen, wo er lernte, dass vorbeifahrende Autos eben auch mal Hupen können und Sauger krach machen, und auf dem letzten Video sieht man auf dem letzten Foto das Caro sich mit allen 3 Hunden auf einem sehr belebten Campingplatz für eine Nacht alleine mit den Hunden in ein 3 Bett Zimmer einbuchte, damit Zottel direkt lernt, dass nicht alle Geräusche die vom aussen kommen, bedrohlich sein müssen und man nicht jedes Geräusch kommentieren muss.



STATUS nach einer Woche: Zottel ist nun 1 Woche bei uns, er fährt Lift, lässt sich untersuchen und scheren, lässt sich überall anfassen, er humpelt an der Leine Carolin mit, solange es seine Kraft eben zulässt, er hat sich ins Rudel integriert, er hat sich von Carolin im Wartezimmer der Tierklinik anbinden und hinlegen lassen, er hat sich trotz anderer Hunde auch nicht vom Fleck bewegt als sie das Auto umparkte und er allein bleiben musste im Wartezimmer, er wartete brav am Platz bleibend bis sie wieder im Wartezimmer war, Sie kann ihn hinlegen, wo sie will, er wartet auf Sie, ohne Unsinn zu machen, er fährt Auto & Bus, er hüpft selbstständig in Bus und Auto und krabbelt vorsichtig auch heraus, er läuft nicht weg,

sondern unangeleint dem Rudel hinterher oder entgegen, er macht sein Geschäft da wo es sein soll und weder in Haus oder Auto.

Wir sind sicher das der Hund in der kommenden Woche schon mit uns ins Restaurant gehen kann und brav unterm Tisch leigt wenn wir etwas essen. Was wir Carolin verstärkt mit ihm üben wird, Begnungen mit Fahrrädern zum Beispiel.

FAZIT Carolin: Ein ganz toller Typ!! Das ist ein richtig guter Hund mit Charakter.


SEINE tägliche Liebeserklärung an Carolin: Er setzt sich auf den Po, versucht nicht umzukippen, holt Schwung und versucht dann mit beiden unkontrollierten Vorderläufen Schwung zu holen, um sie dann um Carolins Beine zu werfen. Ein Bild für die Götter. DANKE an alle tollen Kollegen, die sich jeden Tag für die Tiere einsetzen, DANKE an Tanja & Estera & Pinky dass sie das möglich gemacht haben und sich so eingesetzt haben den Hund zu retten, ihr seid die besten Mädels !!!! Ein weiterer Dank an die tollen Kollegen von

Vierbeiner in Not e.V. die die OP von Zottel und Basil ermöglichten!


Allgemeine Info, wie Caro mit den Hunden im allgemeinen trainiert und umgeht:

Da Carolin nichts von Erziehung hält, die auf einem eingezäunten stillen Hundeplatz funktioniert, aber sofort ausser Kraft ist, sobald der Hund das ungestörte Feld verlässt und äussere Reize und Lärm dazu kommen, trainiert Carolin mit Vorliebe an den Plätzen, an denen auch das tatsächliche Leben stattfindet. Heisst andere stehen 3 h auf dem Hundeplatz um zu lernen, Carolin macht es vielleicht etwas anders, die nimmt den Hund und fährt mit dem Bus oder Zug zum Restaurantbesuch, oder sie besucht mit dem Hund Tiergehege, damit die Hunde sich auch an andere Tiere gewöhnen etc. Für uns muss ein Hund in jede Situation relaxt mit hinein gehen können, die der Mensch in seinem Leben auch durchlebt. Deshalb sieht man Carolin nicht selten, mit mehreren grossen Hunden an der Leine durch die Stadt laufend ein Cafe besuchen, was die Menschen denken ist ihr total schnuppe, sie will das die Hunde relaxed in möglichst vielen Situationen reagieren, denn man will ja mit den Hunden leben und sie nicht wegsperren nach dem Gassi Gang, um dann menschliche Aktivitäten allein zu leben. Caro trainiert spielerisch nebenher, wir gehen auch auf den Hundplatz, aber eher selten und auch nur wenn es durch Rasse oder Aufgabenstellung indiziert ist.


Wenn auch ihr unsere Arbeit mit einem Energieausgleich unterstützen möchtet und uns auch bei den Kosten für Zottels Reha unterstützen mögt, danken wir euch von Herzen ❤️

Bollbrock Carolin/ Bollbrock Coaching


Liebe Grüsse, Team Bollbrock!










69 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page